Teilnehmer einer Fachtagung

be/pe/so - Berufswege und Personalentwicklung in der Sozialwirtschaft

be/pe/so ist ein dreijähriges Forschungs- und Verbundprojekt, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms „Arbeiten-Lernen-Kompetenzen entwickeln. Innovationsfähigkeit in einer modernen Arbeitswelt“.

Ausgangssituation: Organisationen der Sozialwirtschaft spüren die demografischen Auswirkungen deutlich. Die Akteure unserer Arbeitswelt werden weniger, älter und stark beansprucht. So wird die Erhöhung des Durchschnittsalters der Fachkräfte, aber auch ein Mangel an geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern für zu besetzende Stellen signalisiert. Gleichzeitig sind die Beschäftigten aufgrund von Arbeitsverdichtungsprozessen immer stärker belastet.

be/pe/so erforscht, entwickelt und erprobt maßgeschneiderte Instrumente der Personal- und Organisationsentwicklung auf allen Organisationsebenen bei Trägern der Sozialwirtschaft:

Forschung

Die TU Chemnitz und die Hochschule Mittweida analysieren Arbeitsbedingungen und Entwicklungsbedarfe.

Forschung

Entwicklung

Die AGJF Sachsen e.V. entwickelt mit den Forschungspartnern Instrumente zur Kompetenzentwicklung, Laufbahngestaltung und Prävention.

Entwicklung

Erprobung

Die Umsetzung der Personalentwicklungsinstrumente erfolgt durch die beteiligten Organisationen als Praxispartner.

Entwicklung

Projektstart in 2015

be/pe/so begann im Mai 2015 und reagiert auf die in Westsachsen besonders ausgeprägten demografischen Auswirkungen auf soziale Organisationen. Ziel ist es, die Beschäftigungsfähigkeit in den entsprechenden Arbeitsfeldern zu sichern und zu erhöhen, um dem wachsenden Fachkräftemangel zu begegnen.

 

Weiterlesen: Das Vorhaben von be/pe/so

 

Zweite Befragungswelle der TU Chemnitz (fast) abgeschlossen

Nachdem im November 2016 alle Fragebögen bei den Praxispartnern AWO und FAB e.V. eingeholt wurden, stand im Dezember die Dateneingabe durch ProjektmitarbeiterInnen der TU Chemnitz an. Bei der AWO erhielten wir 69 Fragebögen, was bei derzeit 440 Beschäftigten einer Rücklaufquote von 16 % entspricht. ... Weiterlesen …

AGJF startet Kompetenzentwicklung für Führungskräfte

Vom 29.11.-01.12.16 führten Katja Wagner und Carsten Kuniß (AGJF Sachsen e.V.) das erste Führungskräfteseminar im Rahmen von be/pe/so durch. Aus den Analyseergebnissen (Befragungen, Critical-Incidents-Workshops, Literaturrecherchen, Fokusgruppen) der Technischen Universität Chemnitz erarbeiteten ... Weiterlesen …

Mitarbeiterbefragung geht in die nächste Phase

Ende November 2016 endete die zweite Welle der Befragung bei unseren Praxispartnern FAB e.V. und AWO. Die Befragung der TU Chemnitz dient einerseits dazu, auch neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, an der Umfrage teilzunehmen. Außerdem sollen so mögliche Interventions- ... Weiterlesen …